JKD/FMA/Kali

Jeet Kune Do (»Der Weg der abfangenden Faust«) ist ein Selbstverteidigungskonzept, das auf brauchbare Effizienz setzt. Ein hybrides System, welches in den verschiednen Distanzen nach Lösungen sucht. Boxen und Kicken gehören ebenso zu Repertoire wie Würfe, Hebel und Bodentechniken.

Von Bruce Lee entwickelt, ist JKD weniger Stil als vielmehr Idee. Eine Kombination von Elementen zunächst diverser klassischer Stile – heute auch moderner Ansätze – aus östlichen/westlichen Kampfkünsten. Jede/r Praktizierende interpretiert das Erlernte nach ihren/seinen Möglichkeiten, Stärken, Schwächen und Vorlieben.

FMA - Filipino Martial Arts, Sammelbegriff für philippinische Kampfkunst, die einen Schwerpunkt auf den (Kurz) Waffenkampf mit Stock/Messer legt (Kali, Escrima, Arnis), aber auch waffenlose Techniken des philippinischen Boxens (Panantukan) oder Destabilisierungstechniken (Dumog) wie auch Würfe, Hebel und Tritte beinhaltet.

Das Triangle-Prinzip bestimmt die innere Logik dieser Kampfkunst.


Wenn ihr vorbeikommen wollt, schreibt uns doch bitte eine Mail.

Trainingszeiten

Dienstag20:00 - 22:00 Uhr
Mittwoch20:00 - 22:00 Uhr